Gewaltig! Extreme Naturereignisse

Gewaltig! Extreme Naturereignisse

Karten kaufen

Museum Museum Niederösterreich Familien Individualbesucher

Einführung / Kurzbeschreibung

Die Ausstellung will erklären, wie es überhaupt zu derartigen Naturgewalten kommt. Es wird ein Bogen von historischen Ereignissen zur Gegenwart gespannt.

Werden Menschen mit Naturereignissen wie Erdbeben, Sturm, Hagel und Hochwasser konfrontiert, reagieren sie meist überaus emotional. In Zusammenhang mit Begriffen wie Klimaveränderung und Erderwärmung wird dabei nicht selten die Meinung vertreten, dass derartige Ereignisse in den letzten Jahrzehnten häufiger auftreten und größere Schäden anrichten würden als in der Vergangenheit. Angesichts der häufigen Hochwasserereignisse an der Donau in den letzten 15 Jahren, der Schäden durch den Hurrikan Katrina 2005, den Orkan Kyrill in Europa im Jahr 2007, der Tsunami Katastrophe im Indischen Ozean 2004 und zahlreicher Erdbeben wird dieser Eindruck durchaus verständlich. Solche Ereignisse prägen sich –zumindest für eine Generation – ins Gedächtnis der Menschen ein.

Nur allzu oft wird dabei vergessen, dass Naturgewalten auch in der Vergangenheit im Leben des Menschen von Bedeutung waren und wohl auch in Zukunft sein werden. Die Ausstellung im Museum Niederösterreich will daher einerseits erklären, wie es überhaupt zu derartigen Naturgewalten kommt. Wie entstehen Erdbeben? Was sind die Ursachen für Bergstürze? Warum kommt es zu Hochwässern und wie entstehen Eisstösse? Andererseits soll ein Bogen von historischen Ereignissen zur Gegenwart gespannt werden, wobei auch Grundlagenforschung, wie z.B. im CONRAD Observatorium am Trafelberg in Niederösterreich, soziale und ökonomische Aspekte sowie die Rezeption der Ereignisse in der Malerei, Literatur und Musik Thema sind.

Kuratoren: Christa Hammerl (ZAMG), Peter Melichar (Leiter der Sammlung ZAMG „Nachlass Kreil“, Universität Wien) sowie Erich Steiner (Direktor Haus der Natur)

Pressematerial

 

In Kooperation mit 

Logo ZAMG

Empfohlene Aufenthaltsdauer

Downloads

Haus der Natur

Kalender

Hätten Sie gewusst?

Öffnungszeiten

Di bis So, Feiertage 9.00 – 17.00
Mo (exkl. Feiertage) geschlossen
Schulklassen nach Voranmeldung ab 8.00

Eintrittspreise

Erwachsene: EUR 5,50
Ermäßigt: EUR 4,50
7 – 18 Jahre: EUR 3,50
Familie: EUR 11,00

Anfahrt

Museum Niederösterreich
Kulturbezirk 5
3100 St. Pölten

Kontakt

NÖ Museum Betriebs GmbH
Museum Niederösterreich
T +43 2742 90 80 90
F +43 2742 90 80 91

Buchung

Martina Deinbacher
Besucherservice
T +43 2742 90 80 90-998
F +43 2742 90 80 99

Programm

Jahresprogramm zum Download als PDF 

 

MuseumsAPP

Fotogalerie "Gewaltig! Extreme Naturereignisse"

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Eingangsbereich Gewaltig

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Vulkane

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Einblick in die Ausstellung

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Eisstoß

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Familie Ausstellung Gewaltig

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Tsunami

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Hilfsorganisationen

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Hochwasser

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Hochwassersimulation am Beispiel Melk

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Seismograph mit Kindern

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Tierische Naturkatastrophen

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Conrad Observatorium

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Familie in der Ausstellung Gewaltig

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Messgeräte von Karl Kreil

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Messgeräte

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Messgeräte von Carl Friedrich Gauß

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger

Veranstaltungen rund um die Ausstellung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Helmut Lackinger