© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

GARTEN - Lust. Last. Leidenschaft.

18. März 2018 – 10. Februar 2019

Die Ausstellung im Museum Niederösterreich zeigt den Garten in all seinen Facetten – von den Anfängen in der Jungsteinzeit bis zum Urban Gardening unserer Tage. Zwischen umfassender Information gilt es auch, sein Wissen zu testen, Pflanzen zu ertasten oder Dinge richtig zu ordnen. Jedenfalls wieder ein Spaß für die ganze Familie.

Die Ausstellung beginnt mit der Frage, was ein Garten überhaupt ist. Denn eines steht fest, er ist keine wilde Natur.
Meistens wachsen darin Kulturpflanzen. Man spricht ja auch von Gartenkultur. Wo aber kommen diese Pflanzen her? Sicher ist, dass das meiste, was in unseren Gärten wächst, nicht von hier ist. Es wurde über Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende eingeführt und heimisch gemacht. Ein Beispiel gefällig? Paradeiser, sie galten lange als Zierpflanzen. Entlang eines Blätterwegs, der sich durch die Ausstellung schlängelt, wird klar, dass sogar Besatzer im Lauf der Gartengeschichte manch Angenehmes mitgebracht haben. Den Römern verdanken wir nicht nur den Wein, sondern auch Gemüse und Küchenkräuter. Zwiebel, Knoblauch, Salat ebenso wie rote Rüben. Obstkulturen fanden Eingang in die keltischen Gärten. Im Mittelalter waren es die Mönche, die in ihren Klostergärten Gemüse, Kräuter und Obstbäume zogen und vor allem systematisch gesammelt und niedergeschrieben haben. Gartenwerkzeug aus Holz und Stein waren seit jeher bekannt und wurden stets weiterentwickelt. 


Nach einem Besuch des inszenierten Naturgartens mit wertvollen Tipps von „Natur im Garten“ geht’s in den Hauptraum der Ausstellung. Hier ist noch einmal alles versammelt, was Gärten ausgemacht hat und ausmacht.
Künstlicher Wasserfall und Gartenzwerge inklusive. Wenn auch die Gartenlust manchmal zur Gartenlast wird, so ist doch immer Leidenschaft im Spiel. 

Kuratoren: 
Katja Batakovic (Natur im Garten) und Erich Steiner (Wissenschaftlicher Leiter Haus der Natur).

In Kooperation mit

Natur im Garten

Fotogalerie GARTEN – Lust. Last. Leidenschaft.

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

Wir entführen Sie in den GARTEN mit allen seinen Facetten!

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

Einblick in die Ausstellung GARTEN – Lust. Last. Leidenschaft.

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

Viele spannende Stationen für große und kleine Entdecker

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

Unsere Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittler begleiten Sie fachkundig durch die Ausstellung

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

Ein Erlebnis für die ganze Familie!

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

Im GARTEN-Folder gibt es alles zum Nachzulesen!

© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl

Unsere Sommer-Tour mit dem kultigen Bulli-Bus

Der kultige VW T1 Bulli Bus (Baujahr 1962) tourt seit dem Sommer 2017 durch ganz Niederösterreich, um möglichst vielen Menschen das Haus der Geschichte und das Haus für Natur näher zu bringen.

Viel Spaß beim Anschauen!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl
© NÖ Museum Betriebs GmbH, Foto: Martina Siebenhandl