Objekt des Monats

Objekt des Monats

Das Museum Niederösterreich zeigt im Foyer das „Objekt des Monats“. Dabei handelt es sich um sehr unterschiedliche Dinge wie Neuigkeiten, Aktuelles, Kurioses, alle haben aber jeweils einen direkten Bezug zu Inhalten des Museums oder ergänzen diese. 

100 Jahre Frauenwahlrecht | November 2018

Am 12. November wurde das allgemeine, gleiche, direkte und geheime Stimmrecht für alle Staatsbürger ohne Unterschied des Geschlechts erlassen.

Kunst im öffentlichen Raum hat dazu ein Plakat- und Videoprojet initiiert, um diesen Meilenstein in der österreichischen Geschichte zu würdigen.

Eine Fachjury lud Künstlerinnen (Jakob Lena Knebl, Susanne Schuda und Isa Rosenberger) ein, Plakate zum Thema zu gestalten, Susi Jirkuff hat einen Animationsfilm beigesteuert.

Die vier Künstlerinnen haben ganz unterschiedliche Zugänge gewählt, um die historische Entwicklung und zeitgenössischen Aspekte der politischen Partizipation von Frauen zusammenzuführen. Dabei fungiert der öffentliche und digitale Raum als Projektionsfläche und Multiplikator für die von den Künstlerinnen konzipierten Sujets bzw. Videos. Ziel dieses Projekts ist es, eine möglichst große Sichtbarkeit zu erreichen und eine andauernde Auseinandersetzung mit dem Thema anzustoßen.


Als Objekt des Monats wurde das Plakat von Susanne Schuda ausgewählt. Die gefalteten Plakate sind an der Museumskassa erhältlich (solange der Vorrat reicht).

Im Museumskino laufen parallel dazu als Film im Kino die Animationsvideos von Susi Jirkoff.
Zu sehen sind sie auch hier: www.publicart.at/100/Jirkuff/

Gestaltung: Andreas Gießwein
Text: Gerhard Hintringer

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden