Erlebte Natur: Die Gelse – Plage oder Notwendigkeit

Museum Museum Niederösterreich

Di, 18. 6. 2019, 18.00

Diskussionsrunde mit Karin Bakran-Lebl & Horst Aspöck
Di, 18. 6. 2019, 18.00

Dieses Mal zu Gast sind Karin Bakran-Lebl von der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit sowie Horst Aspöck, der Begründer der Abteilung für Medizinische Parasitologie an der Universität Wien.
Gemeinsam mit dem Naturvermittler und Biologen Manfred Rosenberger diskutieren die beiden über die Plagegeister und beleuchten den weniger bekannten ökologischen Nutzen. Das Insektensterben wird ebenso Thema sein wie das Auftreten neuer Krankheiten durch den Klimawandel, die von Gelsen übertragen werden können.

Programm:

17.00 – 18.00 Sonderöffnung Haus für Natur
18.00

Diskussion mit Dr. Karin Bakran-Lebl und Univ.-Prof. Dr. Horst Aspöck

Moderation: Biologe & Naturvermittler Manfred Rosenberger

Im Anschluss laden wir zu Brot & Wein.

Wann: Dienstag, 18. Juni 2019, 18.00
Wo: Museum Niederösterreich
Eintritt: EUR 9,00 pro Person (inkludiert den Eintritt ins Haus für Natur)

GRATIS Eintritt mit der Museum Niederösterreich Jahreskarte

TIPP: Sie möchten über aktuelle Veranstaltungen rechtzeitig informiert werden? Dann melden Sie sich hier für einen unserer Newsletter an.

Anmeldung

Um Anmeldung unter oder T +43 2742 90 80 90-998 wird gebeten

Am Podium

Dr. Karin Bakran-Lebl, Bakk. ist Biologin, Zoologin, Stechmückenexpertin und arbeitet zur Zeit an das Forschungsprojekt „Stechmücken-Monitoring am Flughafen Wien-Schwechat“ für die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES). Davor hatte sie bereits das Projekt "Evaluierung der Effektivität des automatischen Stechmückenzählers BG-Counter" für die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) durchgeführt.

Univ.-Prof. i.R. Dr. Horst Aspöck ist Parasitologe und Entomologe und Vorstandsmitglied der Österreichische Gesellschaft für Tropenmedizin, Parasitologie und Migrationsmedizin. Er unterrichtet medizinische Parasitologie an der Universität Wien. Ihm wurde 1987 der Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Wissenschaft und 2000 die Ignaz-Schiffermüller-Medaille der Österreichischen Entomologischen Gesellschaft, „für hervorragende Leistungen in der Insektentaxonomie“ verliehen.

Termin(e)

  1. Museum Museum Niederösterreich

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden