Erzählte Geschichte: Hans Morgenstern

Museum Museum Niederösterreich

Di, 24. 09. 2019, 18.00

Zeitzeugen-Forum mit Hans Morgenstern

 

Dienstag, 24. September 2019, 18.00

Hans Morgenstern aus St. Pölten: Vertrieben und zurückgekehrt

Bis zum Jahr 1938 lebten über 1.000 Jüdinnen und Juden in St. Pölten. Mehr als die Hälfte von ihnen wurde im Holocaust ermordet. Den Eltern von Hans Morgenstern gelang es, mit ihrem 15 Monate alten Sohn und Teilen der Familie 1939 nach Palästina zu flüchten. 1947 kehrten sie nach Österreich zurück. Heute ist er der letzte jüdische Bewohner St. Pöltens.

Im Gespräch mit Martha Keil, Direktorin des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs (INJOEST) und Reinhard Linke (ORF NÖ) erzählt Hans Morgenstern im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich von seiner Kindheit, der schwierigen Rückkehr in das Nachkriegsösterreich und von seinen Sorgen über die gegenwärtige politische Kultur im Land.

Im Anschluss lädt das Museum zu Brot & Wein

Wann: Dienstag, 24. September 2019, 18.00
Wo: Museum Niederösterreich
Eintritt: EUR 5,00 pro Person (inkludiert den Eintritt in das Museum) | GRATIS Eintritt mit der Museum Niederösterreich Jahreskarte

Anmeldung & Information

Wir bitten um Anmeldung unter  oder T +43 2742 90 80 90-998.

Termin(e)

  1. Museum Museum Niederösterreich

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden