Objekt des Monats

Objekt des Monats

Das Museum Niederösterreich zeigt im Foyer das „Objekt des Monats“. Dabei handelt es sich um sehr unterschiedliche Dinge wie Neuigkeiten, Aktuelles, Kurioses, alle haben aber jeweils einen direkten Bezug zu Inhalten des Museums oder ergänzen diese. 

Sommer 2018

© Wildtierkamera

 

Wolfspur (Trittsiegel)

Einmal ist der Bär los, einmal ist der Wolf los, momentan ist grad der Wolf los. Zumindest rauscht es gehörig im Blätterwald und die Emotionen gehen hoch, wenn ein durchziehendes Exemplar ein Weidetier reißt.

Hierzulande wurde der Wolf im 19. Jahrhundert ausgerottet. Deswegen weicht freilich ein Wolf auf Wanderschaft zur Brautschau nicht von seinem Weg ab. Durch die ewig lange wolflose Zeit haben wir verlernt, mit ihnen zu leben und unsere Herden zu schützen.

Mehr zum Wolf und was der Naturschutzbund zum Herdenschutz sagt, finden Sie hier: www.museumnoe.at/de/das-museum/blog/wolf

Die Wahrscheinlichkeit, einem Wolf in freier Wildbahn zu begegnen, ist gegen null, eine Wolfspur zu finden beinahe ein Lotto-Sechser. 

Die hier gezeigten Gipsabdrücke zeigen Wolfspuren aus den 1920er Jahren: ein stehendes Tier und ein Tier in Bewegung –  Der Wolf setzt beim Trab die Hinterpfote in den Abdruck der Vorderpfote, so entsteht der typische Doppelabdruck (man nennt solche Tierspuren auch Trittsiegel).

Abbildung: Aufnahme aus einer Wildtierkamera

Das einzige Wolfsrudel in Österreich ist am Truppenübungsplatz Allentsteig beheimatet. Im Wolf Science Center Ernstbrunn werden die Gemeinsamkeiten von Wolf, Hund und Mensch erforscht. www.wolfscience.at

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden