17. Juli 1854

© https://commons.wikimedia.org

Am 17. 7. 1854 wurde die erste fahrplanmäßige Fahrt mit der Semmeringbahn durchgeführt, der ersten Hochgebirgsbahn in Europa.
Nach 6 Jahren Bauzeit wurde die Strecke Gloggnitz-Mürzzuschlag und eine Höhendifferenz von 457 Metern in etwa 2 Stunden bewältigt. Die Bahn umfasst mehr als 41 Kilometer, 15 Tunnels und 100 gemauerte Brücken. Der höchste Punkt liegt in 898 Meter Höhe. Stahl und Eisen finden sich in der Konstruktion nicht, die seit 1998 vom UNESCOWelterbe-Komitee zum Weltkulturerbe erklärt
wurde. Zu Ehren des Kopfes dahinter, befindet sich ein Denkmal von Carl Ritter von Ghega am Bahnhof Semmering.

QUELLE: Gedächtnis des Landes

BILD: Viadukte an der Krauselklause um 1900

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden