11. November 308

An diesem Tag fand die Kaiserkonferenz in Carnuntum statt.

Den Vorsitz hatte Diokletian. Dieser beriet sich mit Maximian und Galerius über die Zukunft der römischen Tetrarchie.

Diokletian selbst hatte dieses Mehrkaisermodell im Jahre 293 eingeführt. Der Normalfall sah zwei amtierende Augusti (Diokletian und Maximian) und zwei nachfolgende Caesaren (Galerius und Constatius) vor. Durch den Tod des Constatius ging diese Rechnung jedoch nicht auf.

Das Ergebnis: Licinus wurde Augustus, obwohl er nie die Position des Caesar innehatte. An die Gipfelkonferenz erinnert der sog. Kaiserkonferenzaltar, der aus diesem Anlass Jupiter geweiht wurde.

Das berühmte Heidentor, welches von der alten Größe Carnuntum zeugt, kann jederzeit besichtigt werden.

QUELLE: Gedächtnis des Landes

BILD: Petronell-Carnuntum, Heidentor © Elisabeth Vavra

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden