Meine Jugend – Deine Jugend

Karten kaufen

Museum Haus der Geschichte Familien Individualbesucher

Eine Generation schreibt Geschichte

 

Hippies vs. Generation Selfie, Vierteltelefon vs. Smartphone, The Who vs. Youtube-Stars – jede Jugendgeneration hat ihre eigenen Ideen, die Gesellschaft mitzugestalten. Die Ausstellung wirft einen Blick auf Jugendkulturen seit 1945 und stellt die Frage nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden.

OMA, WIE WAR DAS, ALS DU JUNG WARST...?
Eine Telefonzelle, Fotos von alten Jugendzimmern, ein Moped Marke Eigenbau – die Ausstellung weckt Erinnerungen an die eigene Jugend. Besonders spannend wird es, wenn Alt und Jung gemeinsam durch die Ausstellung spazieren. Jugendliche lernen die wilden Jahre ihrer Eltern und Großeltern kennen, Erwachsene erfahren wie es ist, heute Teenager zu sein.

WAS BEWEGT DIE HEUTIGE JUGEND?
Im Mittelpunkt des Dialogs stehen Themen, die die heutige Jugend bewegen. Über 100 Jugendliche haben entschieden, welche Fragen an Geschichte und Gegenwart gestellt werden. Das Ergebnis: 13 Themenbereiche, von Mode über Körperbilder bis zur Freizeitgestaltung. Interaktive Stationen machen Lust, Meinungen, Erinnerungen und Anekdoten auszutauschen.

WAS BRINGT DIE ZUKUNFT?
Warum gerade jetzt eine Ausstellung über Gegenwart und Geschichte der Jugend? Mit dem Smartphone, Facebook & Co tritt erstmals eine ganze Generation weltweit miteinander in Kontakt. Ändert sich damit das Verhalten junger Menschen? Verlieren traditionelle Beziehungen an Bedeutung? Und was bedeutet diese Entwicklung für die übrige Gesellschaft? Bilden Sie sich selbst eine Meinung in unserer Ausstellung!

Kuratorenteam: Christian Rapp (Wissenschaftlicher Leiter Haus der Geschichte), Anna Kieninger (Kulturvermittlung Haus der Geschichte), Andrea Thuile (Wissenschaftliche Mitarbeiterin), und Benedikt Vogl (Wissenschaftlicher Mitarbeiter) unter Beteiligung von vielen Jugendlichen aus Niederösterreich und Wien

Empfohlene Aufenthaltsdauer

Haus der Geschichte

4 Generationen, eine Ausstellung, jede Menge Gesprächsstoff!

„Meine Jugend – Deine Jugend. Eine Generation schreibt Geschichte“ ist die bisher wohl lebendigste und bunteste Sonderausstellung im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich.

Schauspieler Manuel Rubey (Jahrgang 1979) und Bloggerin Alina Johnston („The Ladies“, Jahrgang 1994) nahmen den Ausstellungsbesuch zum Anlass, sich über ihre eigene Jugend auszutauschen und über die Jugend von Heute zu reflektieren.
Das ganze Interview gab's am 1. September 2019 im Kurier (http://bit.ly/kurier-meinejugend-deinejugend) & das Video von Pixel & Pony (Michi Hatzenbichler & Sabrina Gmeiner) dazu hier:


Manuel Rubey und Alina Johnston sind zwei von vier Botschaftern unser Ausstellung "Meine Jugend - Deine Jugend". Ebenfalls mit dabei sind Schauspielerin, Moderatorin und Sängerin Elisabeth Engstler sowie Musiker Gerald Huber-Weiderbauer. Welche spannenden Geschichten ans Tageslicht kommen, wenn vier Generationen in unserer Ausstellung aufeinandertreffen? Findet es heraus!

Ob Walkman oder Smartphone, Mensch ärgere dich nicht oder Tamagotchi – jede Generation hat Gegenstände, die aus ihrer Jugend nicht mehr wegzudenken sind. Aber weiß die Jugend von heute noch, was eine Diskette ist? Wir machen mit unseren Ausstellungsbotschaftern den Test:

Diese und mehr Videos könnt ihr auf unserem YouTube-Kanal (http://bit.ly/MNOE_YouTube) anschauen

Meine Jugend - Deine Jugend Foto Monika Schaar-Willomitzer

Meine Jugend - Deine Jugend Foto Daniel Hinterramskogler

Meine Jugend-Deine Jugend Foto Daniel Hinterramskogler

Meine Jugend- Deine Jugend Foto Daniel Hinterramskogler

Meine Jugend -Deine Jugend Foto Daniel Hinterramskogler

Meine Jugend - Deine Jugend Foto_Monika Schaar-Willomitzer

Meine Jugend - Deine Jugend_Foto Daniel Hinterramskogler

Meine Jugend - Deine Jugend Foto DanielHinterramskogler

Meine Jugend - Deine Jugend FotoDaniel Hinterramskogler

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden