Frauenportrait #11

© NÖ Museum Betriebs GmbH

   #11 Maria Sturm (1913 – 1996)

 
 
© St. Pölten Konkret
Maria Sturm war Malerin und Pädagogin. Sie wurde im niederösterreichischen Seitenstetten geboren und studierte nach ihrer Matura in Linz Kunsterziehung und Mathematik, dann an der Uni Wien und an der Akademie der bildenden Künste. 1938 kam sie als Kunsterzieherin an das St. Pöltner Gymnasium und wirkte dort bis 1974 als warmherzige, zur Kunst mitreißende Professorin.
In St. Pölten stammen 2 Deckengemälde in der Dr.-Theodor-Körner-Hauptschule, ein Wandbild am Eingang zu den Stadtsälen, ein Sgraffito am Wagramer Feuerwehrhaus von ihr. Sie fertigte im Stadtauftrag auch die offiziellen Portraits einiger St. Pöltner Bürgermeister an. (Langer, Käfer, Steingötter und Singer). Darüber hinaus war sie in ganz Niederösterreich vor allem für kirchliche Auftraggeber künstlerisch tätig. 1996 wurde in Spratzern eine Straße nach ihr benannt.

Foto: Stadtmagazin St. Pölten Konkret
Text: Büro für Diversität

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden