Bilderreise...

© Barbara Seiberl-Stark

...durch den Hammerpark in St. Pölten 

mit Fotos von Barbara Seiberl-Stark


Erholungsort, Sportstätte, Spielplatz und tierischer Treffpunkt – der Hammerpark ist mehr als nur eine Grünanlage.


St. Pölten ist bekannt als Stadt, die reich an Parkanlagen ist – somit kann man den Hammerpark mit seiner Größe von 4,7 Hektar als eine der grünen Lungen der Landeshauptstadt bezeichnen. Ob Erwachsene zur Entspannung, Jugendliche zum Sport, Kinder zum Spielen oder Tiere für die Nahrungssuche – wo viele Grünflächen, Büsche, Sträucher und Bäume sind, tummeln sich auch stets zahlreiche Lebewesen.


Herzstück des Parks ist der Naturteich. Mit einer Größe von etwa 1.000 m² beherbergt er unter anderem zahlreiche Wasservögel.


Im angrenzenden Streichelzoo haben Ziegen, Hasen, Meerschweinchen und Gockelhähne ihr Zuhause gefunden und lassen sich ansehen und teilweise auch angreifen.

Aber nicht nur am Boden lässt sich allerhand entdecken. Hebt man den Kopf und wirft einen Blick in die Baumkronen, kann man auch verschiedenste heimische Vögel beobachten.


Das Beste kommt zum Schluss: Da der Hammerpark südwestlich des Regierungsviertels liegt, ist er vom Landesmuseum Niederösterreich aus in weniger als 10 Gehminuten zu erreichen – also ideal für die Kombination mit einem Besuch im Landesmuseum Niederösterreich.


Text: Claudia Hauer
Fotos: Barbara Seiberl-Stark

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden